Faltbootfahrten und Basteleien
  SeaTour 17 - Libelle
 





SeaTour 17 nach den Entwürfen von Tom Yost. 

Bauzeit von Oktober 2007 bis 1. Mai 2008 (ca. 150 Stunden)
Länge: 5,20 m     Breite: 56 cm
Kosten: ca. 600,-€ (Alu: 260,-€ - PE Platten: 120,-€).
Aufbauzeit: Beim ersten mal 18 min (unter den wachsamen Augen des gestrengen Bruders).

Zum Fahrverhalten:
Das Boot ist richtig schnell! Bestätigt durch den paddelerfahrenen Bruder, der im Prijon Baracuda schwer mithalten konnte. Angangsstabilität und Endstabilität sind hervorragend! Das Boot läuft
super geradeaus und läßt sich trotz seiner Abmessungen sehr gut an-
kannten. Was dazu führt, dass es auch gut um die Ecke geht.

Kurzum: Die passende Ergänzung zur Flotte! Da sich die Libelle auch 
richtig klein verpacken läßt und leicht ist (noch nicht gemessen) ist es auf jedenfall das richtige Reiseboot.

Zahl sich das ganze aus (steht da auf einer HP): Das muss wohl jeder selbst für sich beantworten. Für mich hat es sich auf jedenfall ausgezahlen. Vom Fahrverhalten bin ich überrascht und begeistert. Was am meisten Zeit bei dem Projekt gekostet hat, war die Planung. 
Und hier vor allem mal das Material aufzutreiben. Hat man erst mal die Säge angesetzt, dann gehts eigentlich ganz flott dahin. Trotzdem kann es auch manchmal in Arbeit ausarten.

Der Aufbau:



Nachdem meine Nähmaschine den Geist aufgegeben hat, hab ich für die Boots-
verpackung diese Tasche beim Globi um ca. 70,-€ gekauft.



Alles mal ausgepackt.



Bug und Heck sind schon mal mit dem Kiel verbunden. Jetzt noch Senten und Doll-
borde.




Die Befestigung am Spannmechanismus hab ich nochmal geändert. Geht so leichter.



Jetzt werden die Spanten von hinten nach vorne eingeklippst.



Vorne einhängen - fertig.



Fürs Einhängen der Sitzbretter hab ich als Fixierung Einschlagmuttern beim 
Spant 3 und 4 verwendet. Funktioniert gut.



Noch die Sitzbretter moniteren und das Gerüst ist fertig.



Die Boothaut wird komplett geöffnet. Dies hat den Vorteil, dass man das Gerüst
sehr leicht rein und wieder raus bekommt und das Boot super beladen kann.



Boothaus vorne einschieben, hinten einhängen, spannen - das wars.




 
  Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier! © März 2008, Oliver Anzböck  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=